• Deutschlandradio Kultur

    Utopien im Wald von Tennessee


    Von Philipp Eins Im US-Bundesstaates Tennessee, umgeben von Wäldern am Fuße der Appalachen, liegt Historic Rugby – eine der besterhaltenen ehemaligen Utopisten-Siedlungen im Südosten der USA. Gegründet wurde die Kolonie 1881 von dem britischen Schriftsteller Thomas Hughes, der hier einen Gegenmodell zur britischen Klassengesellschaft entwarf. Auch ein Deutscher zählte zu den Siedlern der ersten Stunde: […]



  • Deutschlandradio Kultur

    Die Mongolei und der Tourismus


    Von Philipp Eins Die Mongolei lebt vor allem von ihren reichhaltigen Bodenschätzen. Durch die rückläufigen Rohstoffpreise auf dem Weltmarkt hat sich die starke wirtschaftliche Expansion der vorherigen Jahre aber deutlich verlangsamt, der Staat ist hoch verschuldet. Die Regierung in Ulan Bator möchte daher neue Geldquellen erschließen – durch den Tourismus. Der nimmt im Hovsgol Nuur […]



  • Deutschlandradio Kultur

    Myanmar – Aufbruch ohne die Lady?


    Von Johannes Nichelmann. Erstmals nach einem halben Jahrhundert Militärdiktatur können die Menschen in Myanmar Ende des Jahres weitgehend frei wählen. Präsidentin darf Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi aufgrund eines umstrittenen Gesetzes trotzdem nicht werden. Auch andere Hoffnungen wurden enttäuscht. Myanmar ist etwa doppelt so groß wie Deutschland und hat knapp 80 Millionen Einwohner – von […]





  • Deutschlandradio Kultur

    App und Sex – Grindr, Tinder und Co.


    Von Johannes Nichelmann. Ein Katalog mit Menschen als Ware, ihre Gesichter deren einziges Verkaufsargument: Bei der Dating-App Tinder entscheiden die Nutzer fast ausschließlich auf Grundlage des Profilbildes, ob sie eine Person kennenlernen möchten oder nicht. Ein Wischen nach links: Schon verschwindet der potentielle Flirt vom Bildschirm. Ein Wischen nach rechts entspricht dem Wunsch nach Kontaktaufnahme. […]



  • rbb/ NDR/ Deutschlandradio Kultur

    Eine Geschichte vom Rummelplatz


    Von Jenny Marrenbach. Ein Koloss unter den Kirmeskarussellen. Ein Gigant aus Stahl, 50 Tonnen schwer, zusammengeschraubt aus tausend und einem Teil, in der Mitte ein blinkender Diamant. Hinten die Skyline von Manhattan. Eins, zwei, drei, vier, fünf Stufen bis zu der schweren Platte, die sich dreht. Die während der Fahrt die tiefen Töne der Geschwindigkeit […]



  • Deutschlandradio Kultur

    Freiheit Häppchenweise


    Von Jenny Marrenbach Reisefreiheit und Wirtschaftsreformen hatte Kubas Präsident Raul Castro den Bürgern versprochen. Doch allein einen Pass zu beantragen, kostet den fünffachen Monatslohn. Und auch andere neue Freiheiten scheitern schlicht am Geld. Ein abendlicher Spaziergang am Malecon, der berühmten Uferstraße von Havanna. “Hier kommen die Verliebten hin, um sich zu verlieben”, hatte ein Kubaner […]





  • Fritz vom rbb

    Soundgarden am Samstagabend


    Von Nadine Kreuzahler Er sei ein Getriebener, sagt Douglas Greed von sich selbst. Sein Ventil: die Musik. Seit fast zehn Jahren mischt Mario Willms unter seinem Douglas-Greed-Pseudonym von Jena aus die Technowelt auf. Im Mai erschien sein zweites Album „Driven“ auf dem Berliner Label BPitch Control. Vor seiner Album-Release-Party im Club Ritter Butzke hat Douglas […]





  • rbb/BR/DLF

    Die geheime Moral der Waffenindustrie


    Von Johannes Nichelmann Die Maus schwankt, ihre Atmung wird immer schwerer, das Herz langsamer. Unkontrollierte Bewegungen, Atemstillstand, dann der Tod. In einem wissenschaftlichen Experiment handelten durchschnittliche Bürger in Deutschland mit dem Leben von Mäusen. Wer die gesunden Tiere zur Tötung bestimmte, verdiente damit einige Euro. Die Versuchsleiterin ist schockiert, in welcher Deutlichkeit ihr Experiment belegt, […]





  • ARD Infowellen

    Der Bowie-Moment: Ziggy Stardust, Currywurst und eine Email


    Von Nadine Kreuzahler Der britische Popstar David Bowie ist zurück in Berlin: zwar nicht persönlich, aber seine Notizbücher, Zeichnungen, Videos, Fotos und seine Musik. Zu bewundern sind die rund 300 Original-Objekte in der großen David Bowie Ausstellung, die vom Londoner Viktoria und Albert Museum aus nach Berlin gereist ist. Noch bis zum 10. August gastiert […]





  • Kulturradio vom rbb

    m-zehn.de


    Berlin – Stadt der drei Millionen Geschichten. Alltägliches und Außergewöhnliches: ungeschönt, glaubhaft und persönlich. Eine Hörstück-Serie, begleitet von einer Online-Dokumentation, die plötzlich und mittenrein in fremde Leben führt.

Nadine Kreuzahler, Jenny Marrenbach und Johannes Nichelmann haben mit Menschen aus der Straßenbahnlinie M10 der Berliner Verkehrsbetriebe über die wichtigen Themen des Lebens gesprochen. Zusammen ergibt sich daraus […]