Der zarte Protest aus Saigon

Von Philipp Eins

Die Kommunistische Partei hat Medien, Militär und 95 Millionen Vietnamesen fest unter Kontrolle. Aber 89 Jahre nach ihrer Gründung begehren junge Studierende in Saigon auf. Sie gehen auf die Straße für Umweltschutz und Meinungsfreiheit im Netz. Für einige von ihnen hat das Konsequenzen. Philipp Eins war in der südvietnamesischen Metropole unterwegs und hat junge Studierende und Mitarbeiter von NGOs getroffen.

Deutschlandfunk Kultur, Weltzeit vom 6. Februar 2019