News aus dem Knast

Von Jan Schilling

Twitter, Facebook, die schnelle Suche bei Google – der Computer ist heute wesentlicher Bestandteil der Recherche bei Journalisten. Die Redakteure der Zeitschrift „Lichtblick“ in Berlin können von solchen Möglichkeiten nur träumen. Denn sie geben die größte unzensierte Gefangenzeitschrift in Deutschland heraus, als Inhaftierte. Jan Schilling besuchte die Redakteure in der Justizvollzugsanstalt Tegel. Um die Rechte der Gefangenen zu schützen, sind die Originaltöne nachgesprochen.

Deutschlandfunk, “@mediasres” vom 21. Dezember 2017